Dosenhausen Folge 08

Dosenhausen

Ein unscheinbarer Vorort am Rande der Multi-Großstadt zwischen PET-Metropole und Nano-Nirgendwo irgendwo auf dem Land und im Land – Dosen-Deutschland, um genau zu sein. Dort, quasi relativ zentral in Ortsnähe, sitzen
auf der Veranda eines Balkons (#01)
neben der Veranda in einem Raum mit Hall (#02)

neben der Veranda in einem Raum ohne Hall (#03)
neben der Veranda in einem Raum mit Hall aber verbesserter Qualität (#04)
neben der Veranda in einem Raum weil draußen Lärm ist (#05)
neben der Veranda in einem Raum mit weniger Hall aber verbesserter Qualität (#06)
neben der Veranda in einem Raum wo zuweilen Wasser fließt (#07)
im Tipi-Dorf am Rande des TipiTipiTap II.

weiterlesen

Pott meets Allgäu (ein Versuch)

Na dann starten wir doch einmal einen Versuchsballon. Da wir uns aktuell im Allgäu aufhalten, versuchen wir uns mal einem einem Meet&Greet-Event in Scheidegg kurz vor der österreichischen Grenze. Mal sehen wie viele Allgäuer den Weg zum Event finden. Unter GC5GTX9 findet ihr das Listing.

Geocoinfest Ulm Nachlese

…. oder “Es ulmt ja gar nicht”

Eigentlich war diese Reise schon 2012 für uns geplant. Damals hieß das Ziel noch “GC2MEET Ulmer Viermaster” und wäre das Event gewesen, wo die Dosenfischer ihre 2. CD releasen. Doch es kam anders und das eigentliche Event fiel aus bzw. wurde in einem kleineren Rahmen ohne die Dosenfischer durchgeführt. Ende 2013 wurde bekannt, daß unter dem gleichen Code nun ein Geocoinfest im Oktober 2014 statt finden wird. Damit stand eines der Ziele für 2014 fest, denn wir wollten endlich wissen, was an dem Mythos Ulm dran ist. So viele Alt-Cacher hatten von den Events in Ulm geschwärmt.

gcf2014banner

Unsere Reise begann schon donnerstags früh um 6 Uhr, als wir uns über Umwege nach Ulm aufmachten. Wenn man schon einmal so weit Richtung Süden fährt, kann man ja auch gleich ein paar Länder mit einsammeln. So führte die Route über Belgien (GC40), Luxemburg, Frankreich und das Saarland nach Ulm. Bis Stuttgart war die Fahrerei recht entspannt. Kaum Verkehr obwohl das lange Wochenende vor der Tür stand. Doch für das letze Stück (ca. 60 km) brauchten wir geschlagene 2 Stunden. War die Reise nach Ulm die richtige Entscheidung?

weiterlesen

Tipitipitap Nachlese

Mit etwas Abstand kommen wir nun endlich zur Nachlese vom Mega-Wochenende des Tipitipitap in Walbeck/Arcen, an dem wir eigentlich nicht teilgenommen hätten, wenn es nicht schon so lange geplant gewesen wäre. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. So konnte nur ein Teil des Teams an den Events teilnehmen.
Ich werde darauf verzichten hier noch einmal die gesamte Vorgeschichte herunter zu beten und steige direkt am Freitag des Meet & Greet in ein. Schon einmal vorweg: Es war ein geniales Wochenende 😀

weiterlesen