Virtuelle Belohnung – Realer Neid

Haloa!

Es gibt Leute, denen möchte man gern mal etwas sagen. Einfach weil’s einem auf der Seele brennt. Als ich meine Zeitlinie las, ging’s mir auch so. Es sind diese Stereotypen von

„Ich hab aber…”
„Ich bin aber…“

Was genau?

Ja, es ist schon bitter, wie das Schicksal Dich immer wieder benachteiligt hat.
Die anderen nicht, nur Dich. Dich!
Du warst nie wichtig, nie im Vordergrund. Du hast um Dich herum allerhand Tand angehäuft und wurdest dennoch nie wahrgenommen. Hast Lotto gespielt und nie groß gewonnen und dann hast Du Geoaching entdeckt.

Du hast das Potential erkannt und richtig losgelegt. Rappzapp hattest Du Punkte. Viele Punkte. Und Statistik. Eine beeindruckende Statistik. Gitter voll. Landkreise voll. Alle D/T Wertungen.
Du hast unzählige Dosen gelegt, Favoritenpunkte erhalten, nennst die seltensten Coins Dein eigen und hast jeden Cache gefunden, der Rang und Namen hatte. Plötzlich warst Du wer, so dachtest Du zumindest. Eine elitäre Lichtgestalt am Dosenhimmel. Ein Cacher, von dem man spricht. Jemand dessen Dosen in Zeitungen und Blogs gepriesen werden. Jemand, um den man sich auf Events versammelte, um ehrfürchtig seiner Anekdoten zu lauschen. Du hattest es geschafft. Du gehörtest zum ersten Mal zu denen ganz oben.

Bis vorgestern (24.08.2017).

Denn vorgestern erhielten einige Cacher ein Listing geschenkt und damit die Chance einen virtuellen Cache zu legen. Einfach so, als virtuelle Belohnung, weil sie sich irgendwie um die Dosensuche verdient gemacht haben.

Du allerdings nicht.

Niemand wusste, nach welchen Kriterien genau ausgewählt wurde. Spekulationen geisterten durchs Netz. Neid und Missgunst füllten die Posts, einer warf den Klassengedanken in die Arena und plötzlich warst Du wieder zweitklassig.

Erneut wurdest Du überholt und das nicht objektiv durch Leistung und Erfolg sondern wegen des Ergebnisses irgend einer undurchsichtigen komplexen Datenbankabfrage eines Programmierers.

Jetzt bist Du wütend, entäuscht und damit nicht allein, denn Menschen wie Dich gibt es viele. Neider, die anderen nichts gönnen. Die beim Mensch-Ärgere-Dich-Nicht dauernd den Würfel tauschen, wenn’s nicht läuft. Die anderen all das mies machen, was sie selbst zwar gern hätten, aber noch nicht haben.

„Ich bin aber…“

Was denn nun?

[   ] Neidisch?
[   ] Missgünstig?
[   ] Statusgeil?
[   ] Oder gar alles zusammen?

Geocaching ist „nur“ ein Spiel und Geocaching.com hat eine Ereigniskarte gezogen. Dadurch hat eine Minderheit einen kleinen Bonus.

Und was bitte ist daran jetzt so schlimm?

Obwohl Du nicht einmal etwas verloren hast, weinst Du und findest alles ach so ungerecht. Wie beim Mensch-Ärgere-Dich-Nicht, wenn Du vor dem Häuschen rausgeworfen wirst.

Vielleicht solltest Du einfach nicht spielen, wenn Du mit sowas nicht klar kommst. Frustrationstoleranz ist halt nicht jedem gegeben.

TJ.

5 Gedanken zu “Virtuelle Belohnung – Realer Neid

  1. Also, ich finde, wenn die Virtuals an Leute gingen, die sich darüber freuen (u. a. nochmehr kostenlose Arbeit für GS zu verrichten) und auch noch stolz drauf sind, dann hat es doch die richtigen getroffen.

    Das ist doch eine Win-Win-Win-Situation:

    1. Win: GS freut sich über neue Caches auf einem Gebiet, dass man nicht mehr verkaufen konnte. Plus Kundenbindung zu den “glücklichen” Ownern.

    2. Win: Die Owner freuen sich und sind stolz, auch ein Virtual-Icon im Profil zu haben (mit den LabCaches war ja damals nicht so der Hit – aber Virtuals, DIE sind selten (naja, bis gestern halt))

    3. Win: Die Cacher dürfen auch mal wieder einen Virtual machen und das Icon in die Statistik aufnehmen, falls das da noch nicht drin sein sollte.

    Und die paar alten Owner, die ein Virtual anno dazumal – als das noch erlaubt war – legten und darauf stolz waren, eines zu haben, weil das ja jetzt so selten ist und jetzt sauer sind, weil das jetzt so inflationär gehandelt wird: alles Neider. Die ollen Owner aus dem 2000’er Jahrzehnt: die legen ja schon lange nichts mehr – die haben doch irgendwann mal aufgegeben, was zu legen, weil zunehmend “Nach-Mir-Die-Sintflut-Smartphone-Neu-Cacher” unterwegs waren. War zumindest deren Überzeugung. Diese ollen Typen bedeuten aber kein Wachstum. Die sind ja sowas von gestern. Warum sollte sich GS um die scheren? So schön wie damals ™ wird es sowieso nie wieder werden.

    Ich freu mich auf jeden Fall, wenn als nächstes dann die WebCam oder LocationLess-Caches wiederbelebt werden mit der nächsten “Mach-mit-Sammel-Souvenirs” Aktion – im August 2018.

    Vielleicht wird dann ein Hauptgewinner ausgelost, der einen APE-Cache legen darf?
    Besucherandrang garantiert. Jeder will das Icon. Dumm nur, wenn es am Schluss nichts mehr besonderes ist, weil es jeder hat…

    *bitte nach eigenem Gusto und Meinung reichlich mich Sarkusmus- und Ironie-Tags würzen

  2. Bei mir im Kreis Borken weiß ich von 4 Ownern, die solch einen Virtual bekommen haben. Drei davon haben in diesem Jahr auch beim Award des Kreises (http://2016gakb.slini11.de/ergebnisse/) eine Auszeichnung bekommen und ein Ownerteam ist mit einem Cache knapp gescheitert. Man kann also schon sagen, dass die Leute mit guten Cachen einen Virtual bekommen habem. An sich finde ich es positiv, dass mit der Aktion die Leute belohnt wurden, die sich auch Mühe machen und die qualitativ tollen Sachen für die Community legen (und nicht durch einen Zufall). Vielleicht ist das ja ein Anreizu für gute Caches :D. Auf der andern Seite kann ich den Neid auch nachvollziehen, aber dann waren die Caches ebend nicht gut genug. Immerhin: Neider können die Caches auf jeden Fall nicht muggeln ^^.

  3. Das Mimimi ist mir unverständlich.
    Ich freu mich über neue Virtuals, die ich besuchen kann und die mir interessante Stellen zeigen werden.

    Die Flut an Logs im Postfach brauch ich nicht. Erst recht nicht Fake Logs von denjenigen, die das Spiel nicht verstanden haben…

    Von daher für mich eine tolle Aktion.

    Die Community schrie nach Virtuals, die Challenges waren damals nicht richtig integriert und nur per App zu machen, jetzt kommt mal eine limitierte Zahl neuer Virtuals und darüber freu ich mich…

    Gruß aus Kassel, ElliPirelli

Schreibe einen Kommentar

Spam-Check - Bitte löse die Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.