Persönliche Geschenke

Haloa!

Max sammelt Frösche. Plüschfrösche, Bronzefrösche, Holzfrösche, geschnitze Frösche, gegossene Frösche und jeder der Max kennt, weiß das auch. Irgendwann hat er mal damit angefangen und plötzlich wurde es zur Manie. Einen Großteil hat er sich selbst gekauft und einige hat er geschenkt bekommen.

Paul ist ein guter Freund von Max und weil Paul Max einmal einen großen Gefallen getan hatte, schenkte Paul Max einen Frosch. Es war aber nicht irgendein Frosch sondern eine kleine von Paul handgeschnitzte Froschstatue, ein Unikat und so stand der geschnitzte Frosch mit vielen anderen Fröschen in Maxs Wohnung und staubte voll.

Dann kam der Tag, als Max entschied, seiner Froschsammelsucht zu entsagen und sich von seinen Fröschen zu trennen. Auslöser war ein eingängiger Song im Radio, der davon handelte, sich von unnützem Ballast zu befreien. Das tat Max nun. Er verkaufte seine Frösche in der Bucht und erzielte sogar für das geschnitzte Unikat einen besonders hohen Erlös.

Als Paul davon erfuhr, war er beleidigt und erbost. Wie konnte Max sein persönliches Geschenk einfach verkaufen; seine Arbeit mit Füßen treten! Nur des schnöden Mammons wegen, zumal Frösche gerade sehr gefragt waren?

Max verstand das nicht. Er war froh, von seiner Sucht losgekommen zu sein. Er hatte über die Jahre Unsummen in die Froschsammelei gesteckt, jetzt hatte er wieder Platz und fühlte sich seltsam befreit, doch Paul hatte weder Einsehen noch Verständnis. Er warf Max vor, er hätte es ihm vorher sagen, ja sogar entweder diese Skulptur behalten, oder sie anstandshalber zurückgeben müssen…

Max und Paul sind seitdem keine Freunde mehr und damit kein Einzelfall.

Aber mal ehrlich – hatte Paul ein Rückgaberecht an seinem Geschenk?

Großmutter sagte immer „Geschenkt ist geschenkt, wiederholen ist gestohlen.“ Geschenke sind keine Leihgaben auf Zeit.

Zugegeben, Paul hat sich etwas dabei gedacht, Zeit und Herzblut investiert, um Max eine Freude zu machen. Max hat sich schließlich auch darüber gefreut, nicht nur am Tag des Geschenks sondern auch noch eine lange Zeit später und ja, es hängen Erinnerungen dran. Nur sind es in erster Linie Pauls. Aber er hat den Frosch verschenkt, nicht verliehen und damit alle Rechte daran aufgegeben. Max besaß diesen Frosch und konnte damit tun, was er wollte. Er freute sich über ihn, verkaufte ihn und jetzt freut sich jemand anderer darüber.

Nur Paul nicht. Paul argumentiert mit „Moral“ und „Ethik“, faktischer Handlungsmuster bestimmter Individuen und Gruppen (wiki) und der dahinterstehenden Philosophie: „Das gehört sich nicht!“

Sagt wer? Ist es die Gruppe, der Froschsammler im Allgemeinen oder er als Individuum im Speziellen? Verlangen alle Froschsammler generell die Geschenke zurück, wenn jemand die Sammlung aufgibt? Darf ein Froschsammler damit von Verhaltensmustern der übergeordneten Gruppe der Sammler (egal von was) abweichen, weil es (ggf. nur) unter Froschsammlern üblich ist und was sagt das letztendlich über Froschsammler aus?

Das ein Frosch wichtiger ist, als der ihn nicht mehr würdigende Besitzer, der eigentlich „nur“ den Frosch verkauft hat, nicht Paul, nicht die Erinnerung und nicht die Freundschaft – egal, ob Paul das anders sieht?

Armer Paul. Bedauernswerter Paul. Ein (wenn auch besonderes) Geschenk mit einer unausgesprochenen Doktrin zu belegen, Geschenkverkäufe als moralisch verwerflich und ethisch fragwürdig darzustellen – zeugt das von einem unverzerrten Realitätsempfinden? Ist es unter bestimmten Sammlern „normal“, einem Gegenstand einen überzogen ideellen Wert beizumessen und ihn damit über eine Freundschaft zu stellen? Beschenkt man Menschen in gewissen Kreisen ausschließlich mit Dingen, um ihnen anschließend diktieren zu können, wie sie mit dem Geschenk umzugehen haben? Und ist das moralisch und ethisch vertretbar?

Falls dem so sein sollte, erspare man mir bitte derartige „Geschenke“.

TJ.

… der nicht unerwähnt lassen möchte, dass es hier eigentlich gar nicht um Frösche geht und auch nicht um Paul oder Max.

Schreibe einen Kommentar

Spam-Check - Bitte löse die Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.