Froschkultur

Froschkultur

Geocacher sind ein lustiges Völkchen, auch wenn die Suche nach der Dose vereinzelt ernster genommen wird, als Fußball. Und ein Großteil der Cacher wird mir sicherlich zustimmen, wenn ich schreibe, dass das Hobby zuweilen farbenfrohe Blüten treibt. Aber ist das nicht überall so?

Betrachten wir zum Beispiel die Jägerschaft, die regelmäßig in waidmännischem Grün daherkommt und ihr Heim mit allerlei Trophäen schmückt. Ähnlich der Angler, der die Zähne diverser Fische neben den selbstgemachten Fliegen am Hut oder der Mütze trägt. Sie blicken auf eine jahrzehnte- wenn nicht sogar jahrhundertelange Tradition zurück. Dagegen ist Geocaching quasi noch in seiner Findungsphase und niemand kann sagen woran man in 50 Jahren den traditionsbewussten Dosensucher erkennt – möglicherweise am Frosch.

Ich kann nicht sagen, wann genau es angefangen hat, aber unser definitiv nicht allseits beliebtes Maskottchen ‘Signal’ eroberte die Geocaching-Szene als schleichender Prozess.
Zuerst waren da die kleinen Signals; süß und plüschig, dann sah man immer öfter einen babygroßen Frosch und unvermittelt waren sie allüberall und das in mittlerweile recht adretter Kleidung.

Plötzlich polarisiert ein Frosch die Geocaching-Welt. Die einen finden ihn gut, andere belächeln die Träger und wieder andere machen ihrem Unmut mit ‘No Signal’-Buttons Luft.

Ich gehörte bislang zu den ‘Belächlern’; empfand ich doch in Xanten den Frosch-Hort und die Prämierung des bestgekleideten Signals mehr als absurd, was jedoch in erster Linie daran lag, dass eine erwachsene Frau auf einer Bühne mit verstellter Stimme als ihre Plüsch-Fröschin sprach.

Nichtsdestotrotz nimmt die Anzahl der Frösche und ihrer Liebhaber stetig zu. Folglich muss ja etwas dran sein, am Frosch; etwas was die Besitzer antreibt und was sich mir bis neulich und vielen anderen vielleicht bis dato noch nicht erschlossen hat. Und weil man bekanntlich nicht alle über einen Kamm scheren sollte, habe ich einfach mal nachgefragt…

 Team Haihappens ‘Piet von Brächen’

PietvBrächen

Interview Team Haihappen


Download Interview Team Haihappen

Carmen1603s ‘Froschi’

Froschi

Interview Carmen1603

Download Interview Carmen1603

… und besagte Unterschrift

Froschi_B

Fazit?!

Ein generelles Fazit gibt es nicht, ja kann es auch nicht geben. Jeder hat seine subjektive Ansichten und Vorlieben und so muss sich jeder seine ganz persönliche Meinung zu diesem Thema bilden.

Dennoch – manche Geocacher sammeln Münzen, andere Tokens, wieder andere machen Auto und Hund trackbar oder lassen sich TBs tätowieren. Einige verkleiden sich für Events oder die Dosensuche, tragen Kostüme oder Flecktarnklamotten, Hüte, Taschen, Rucksäcke, Westen mit Pins, Aufnähern und Gedöns und andere bekleiden eben ihr Maskottchen; jeder nach seiner Fasson.

Die ‘Froschkultur’, als weitere bunte Facette unseres Hobbys, bringt Menschen zusammen und ins Gespräch und das ist letztlich das, was zählt (!), oder?

TJ.

Ein Gedanke zu „Froschkultur

Hinterlasse einen Kommentar

Spam-Check - Bitte löse die Aufgabe *